Vollmaringen

Vollmaringen liegt südöstlich von Nagold am Rande des Nordschwarzwald und ist mit rund 1700 Einwohnern der zweitgrößte Teilort der großen Kreisstadt. Der Ort wurde 1286 erstmals urkundlich erwähnt. Mit der Verwaltungsreform 1971 wurde Vollmaringen nach Nagold eingemeindet. Während Vollmaringen früher vor allem durch die Landwirtschaft geprägt war, verdienen die meisten Vollmaringer ihr Geld inzwischen bei Unternehmen der Automobil- und IT-Industrie im nahegelegenen Großraum Stuttgart, aber auch bei den zahlreichen mittelständischen Maschinenbauunternehmen und Handwerksbetrieben in der näheren Umgebung. Neben dem Musikverein, sorgen noch die Narrenzunft, der Gesangsverein und der Sportverein für eine vielfältige Vereinslandschaft in Vollmaringen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok